. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


  Startseite
  Archiv
  Bergisches-Z am Oarsch - oder???
  Reaktivierung der Bielefelder Kreisbahn
  bessere Fahrpreise
  Sennestadtbahn wird Zwickauer Vorbild
  Streckenverlaufspläne für die neue Sennestadtbahn
  Stuttgart 21 - Es geht auch anders
  Altes ÖBB-Logo komm bitte wieder zurück
  Die Br-4010-Transalpino kommt nach NRW
  Gleichnamige E-Mailadresse wird geschlossen
  Vandalen klauen Klomuscheln bei der Kreisbahn
  Salzburger-Land zu Deutschland
  Grenzwandersteige zwi.Bayern & Österreich
  Sbg.Kreisbahn als Straßenbahn oder U-Bahn ?
  Westbahnexpress - bleibt dieser erhalten?
  Schließfächer müssen bleiben!!!
  Korridorzug nach Lienz
  Neue Züge für RRX und HSX / SHX
  Rosenheimer Kurve wird verändert
  Nürnberg verändert
  Linz verändert
  Dessau verändert
  RETTET DEN KLETTERSTEIG im Weißbachtal
  Düwagstraßenbahnwagen N8 fährt wieder
  S-Bahn S3 verkehrt zwischen Bischhofsh. und BGD
  Alpenbayernschiene (Verschiedenes)
  Sennebahn - Schnell an den Fahrgästen vorbei
  Die Sennebahn zur Senne-S-Bahn machen
  A-Unfertig
  Zur S3 im BGL-Gebiet (Bahn zu d. Menschen bringen)
  Regional-S-Bahn OWL
  Sennestadtbahn kommt, 135ger nach Brackwede Bhf
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Arbeitskreis ergründen
  135ger Bus als Obus - Strom für Sennestadtbahn
  Bahn-Steig-OWL - Die OWL-Schiene
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Sauber – leise – O-Bus
  Stilleben auf der A40 (Ruhrschnellweg)
  Regionalstadtbahn als Ersatz für S7 Solingen
  Startprojekt für den RheinRuhrExpress
  Der Rhein Ruhr Express kommt
  Kein Transrapid für das Ruhrgebiet
  #Rail2009 Teil 1
  #Rail 2009 Teil 2
  ÖPNV zwischen Hagen(Riegsee) und Murnau:
  Ammergaubahn:
  ASTaxi in Murnau sind sehr wichtig
  Partnach-Stausee - Stop d.Sintfluten in Partanum
  TV: hr3 Reisewege: Vorschläge für den Wienerwald
  Wichtige Wiederbelebung: Treppenwege zum Eckbauer
  Rheinsteig und Burgenweg-Klettersteig
  Klettersteig: Pater und Nonne
  Stufenwege Klettersteige Hönnetal u. Lethmathe
  Stadtbahn zw. Dröschede und Ho-Elsey - Okey ?
  Vergrößerte Streckenpläne Iserlohn-Hemer
  Hönnetalbahn als Alpinenbahn soll leben
  Rettet das Bergische Z
  Rettet die Gleistrasse in Iserlohn-Menden
  Erhalt d. Geislinger Steige, trotz dem Bau S21
  Innsbruck: Alte Straßenbahn nicht ausmustern
  ALLE Flaschen müssen Pfandpflichtig sein
  Nikolaus und Krampus - BUNDESWEIT !!!
  Impressum
  Gästebuchordnung
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Bessere Fahrpreise
   Rettet in Stuttgart den Kopfbahnhof





http://myblog.de/pro-bahn-und-klettersteig

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vandale klauen Klomuscheln bei der Salzburger Kreisbahn

Es wird befürchtet, dass - wenn das so weiter geht - dass die Toiletten zugesperrt werden, und das für immer und ewig.

Hier ein Presseartikel von der ORF-Lokalradio zur Sendung: >unterwegs in Salzburg<

Die Lokalradio-Presse schreibt:

deren Bereichen auch inzwischen Vandale und Plünderungen stattfinden

Zunehmender Vandalismus macht jetzt auch den Verantwortlichen der Salzburger Kreisbahn / Salzburger Lokalbahn zu schaffen. Betroffen sind vor allem Bahnhofstoiletten. Das verärgert viele Fahrgäste, zumal in den Zügen der Kreisbahn/Lokalbahn keine Toiletten vorhanden sind.

.

In Ausnahmefällen geht die Kreisbahn bzw. Lokalbahn mit aller Härte gegen Übeltäter vor. Insgesamt zehn Bahnhofstoiletten betreibt die Lokalbahn im Flachgau, im Pinzgau und in der Stadt Salzburg. Sie für die Fahrgäste sauber zu halten, sei ein Problem, denn oft würden diese Anlagen von Vandalen heimgesucht, klagt Kreisbahndirektor / Lokalbahn-Direktor Gunter Mackinger. „Man verstopft Toiletten mutwillig und lässt das Wasser übergehen, was aber noch in der Kategorie ‚Lausbubenstreiche‘ fällt. Weniger lustig wird es aber dann, wenn neue Waschbecken oder Toilette-Muscheln abmontiert werden.“

.

„Bei der Sicherheit hört sich jeder Spaß auf“

Die Missetäter auszuforschen, sei meist schwierig. Und selbst wenn das gelinge, versuche die Kreisbahn / Lokalbahn im Normalfall, die Vandalenakte über den außergerichtlichen Tatausgleich zu regeln. Manchmal gehe das aber nicht mehr, sagt Kreisbahn- / Lokalbahn-Chef Gunter Mackinger. „Ein bis zwei Mal im Jahr kommt es vor, dass wir wirklich mit aller Härte und allen rechtlichen Mitteln gegen Übeltäter vorgehen müssen - etwa, wenn es um Sicherheit geht und zum Beispiel Hebepunkte an Fahrzeugen, die man im Gefahrfall erkennen können muss, verunstaltet oder übermalt werden, sodass sie nicht mehr leserlich sind. Da hört sich für uns dann jeder Spaß auf.“

.

„Videoüberwachung kann Problem auch nicht lösen“

Eine Videoüberwachung der Bahnhofs-Toiletten wäre teuer und könnte das Problem auch nicht wirklich lösen, ergänzt Gunter Mackinger. Er appelliert an die Vernunft der Fahrgäste.

.

Soweit der Presseartikel größtenteils wort-wörtlich (Bloß die erwähnung >Kreisbahn< haben wir mit einibringen müssen, um es auch den Norddeutschen verständlicher zu machen).

Wäre der Meinung, dass man an der Anschaffung der Videoanlagen ÜBERHAUPT NIEMALS daran sparen soll. Man darf es auch nicht an den Fahrgeldeinnahmen auslassen (Fahrpreiserhöhung), sondern eher durch Einnahmen der Bußgelder von da und dort.

Bestimmt fallen täglich da und dort soviele Erwischungen von Straftaten bzw. Verkehrssünder statt, womit dadurch sehr viel Strafgeldbeträge die Stadt- und Staatskassen gefüllt werden, wobei man auch hierfür die Überwachungs-Videoanlagen in den jeweiligen Toilettenanlagen an/in den Bahnhöfen - entlang der vorhandenen- und später an weiteren- neuentstehenden Kreisbahnstrecken/Lokalbahnstrecken z.B. SalzkammergutKleinbahn/SalzkammergutLokalbahn SKGLB usw.; ebenso der ÖBB-S-Bahnstrecken - von den eingenommenen Bußgeldern mitfinanzieren könnte; und nicht immer NUR Kindergärten, Schulen und Grichenlandhilfe alleine

VIELEN DANK

Das Theam

Dieses Bild wirde aus dem Internet außikopiert für einen Entwurf




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung