. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


  Startseite
  Archiv
  Bergisches-Z am Oarsch - oder???
  Reaktivierung der Bielefelder Kreisbahn
  bessere Fahrpreise
  Sennestadtbahn wird Zwickauer Vorbild
  Streckenverlaufspläne für die neue Sennestadtbahn
  Stuttgart 21 - Es geht auch anders
  Altes ÖBB-Logo komm bitte wieder zurück
  Die Br-4010-Transalpino kommt nach NRW
  Gleichnamige E-Mailadresse wird geschlossen
  Vandalen klauen Klomuscheln bei der Kreisbahn
  Salzburger-Land zu Deutschland
  Grenzwandersteige zwi.Bayern & Österreich
  Sbg.Kreisbahn als Straßenbahn oder U-Bahn ?
  Westbahnexpress - bleibt dieser erhalten?
  Schließfächer müssen bleiben!!!
  Korridorzug nach Lienz
  Neue Züge für RRX und HSX / SHX
  Rosenheimer Kurve wird verändert
  Nürnberg verändert
  Linz verändert
  Dessau verändert
  RETTET DEN KLETTERSTEIG im Weißbachtal
  Düwagstraßenbahnwagen N8 fährt wieder
  S-Bahn S3 verkehrt zwischen Bischhofsh. und BGD
  Alpenbayernschiene (Verschiedenes)
  Sennebahn - Schnell an den Fahrgästen vorbei
  Die Sennebahn zur Senne-S-Bahn machen
  A-Unfertig
  Zur S3 im BGL-Gebiet (Bahn zu d. Menschen bringen)
  Regional-S-Bahn OWL
  Sennestadtbahn kommt, 135ger nach Brackwede Bhf
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Arbeitskreis ergründen
  135ger Bus als Obus - Strom für Sennestadtbahn
  Bahn-Steig-OWL - Die OWL-Schiene
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Sauber – leise – O-Bus
  Stilleben auf der A40 (Ruhrschnellweg)
  Regionalstadtbahn als Ersatz für S7 Solingen
  Startprojekt für den RheinRuhrExpress
  Der Rhein Ruhr Express kommt
  Kein Transrapid für das Ruhrgebiet
  #Rail2009 Teil 1
  #Rail 2009 Teil 2
  ÖPNV zwischen Hagen(Riegsee) und Murnau:
  Ammergaubahn:
  ASTaxi in Murnau sind sehr wichtig
  Partnach-Stausee - Stop d.Sintfluten in Partanum
  TV: hr3 Reisewege: Vorschläge für den Wienerwald
  Wichtige Wiederbelebung: Treppenwege zum Eckbauer
  Rheinsteig und Burgenweg-Klettersteig
  Klettersteig: Pater und Nonne
  Stufenwege Klettersteige Hönnetal u. Lethmathe
  Stadtbahn zw. Dröschede und Ho-Elsey - Okey ?
  Vergrößerte Streckenpläne Iserlohn-Hemer
  Hönnetalbahn als Alpinenbahn soll leben
  Rettet das Bergische Z
  Rettet die Gleistrasse in Iserlohn-Menden
  Erhalt d. Geislinger Steige, trotz dem Bau S21
  Innsbruck: Alte Straßenbahn nicht ausmustern
  ALLE Flaschen müssen Pfandpflichtig sein
  Nikolaus und Krampus - BUNDESWEIT !!!
  Impressum
  Gästebuchordnung
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Dorfstraßenbahn Gmunden
   SALZBURGer STADTBAHNproblem
   Bessere Fahrpreise
   Rettet in Stuttgart den Kopfbahnhof





http://myblog.de/pro-bahn-und-klettersteig

Gratis bloggen bei
myblog.de





Westbahnexpress - bleibt dieser erhalten?

Der seit kurzen exsistierende TS-Zuglinie >Westbahnexpress< mit dem Verlauf zwischen Freilassing und Wien-Westbahnhof ist sehr interressant.

Diese neue TS-Zuglinie haben folgendes ansich

  • Bestehend jeweils aus Doppelstocktriebzügen der Serie FLIRT (FLIRT-DOSTO) 
  • Bedeutend mehr Außentüren (Orginalproduktion) im Gegensatz zu unseren vorhandenen Flirtzügen.
  • Ausfahrbare Schiebetrittstufen, wie bei Abelio und Eurobahn es so ist, für den lückenlosen Übergang zwischen Bahnsteig und Zug.
  • Kaffeeautomaten bzw. Bistro im Zug
  • In den jeweiligen Zügen befinden sich in jeden Wagen eine Serviceperson (Meist junge hübsche Weiberleins mit hübschen und fröhlichen Gesichtern).
  • Diese TS-Zuglinie ist ebenso privatisiert, wie einige DB-Schnellzuglinien.

Das alles sieht zwar sehr gut und schön aus, leider ergibt aber auf dieser Zuglinie zwei folgende Probleme.

  • Ab dem 4 Advent 2011 werden keine ÖBB-Fahrausweise mehr für die Beförderung anerkannt
  • Der Einzelfahrschein beträgt in der Mitte zwischen eines normalen ÖBB-Vollpreis- und einer normalen ÖBB-Halppreisfahrschein (z.B. ein Halppreisfahrschein zwischen Salzburg und Linz beträgt für den Reiljet nur ca. 11.-Euro und für den Westbahnexpress ca 16.-Euro).

Wir gehen davon aus, dass diese Beteiber - wenn diese weiterhin ihre Fahrausweise sehr teuer verkaufen, sehr bald keine Fahrgäste mehr bekommen werden und diese Ihren Westbahnexpress-Laden schließen müssen.

Denn der größte Teil der Fahrgäste und der Reisende besitzen jeweils eine BahnVorteilsCARD (VorteilsCARD) und lösen hiermit ihre reduzierten Einzelfahrscheine, Tageskarten und sogar Wochenkarten und sind anschließend hiermit unterwegs.

Bei dem damaligen HKX namens >Metropolitan< (im Verkehr zwischen Hamburg und Köln, bestehend aus Reiljet-Zügen, wobei diese Reiljet-Personenwagen anstatt Weinrot, nur Silber lackiert waren)war das selbe gewesen, wie beim Westbahnexpress. Auch dieser war - wie der Alex, Flex und der zukünftige HKX - privatisiert gewesen; bloß verlangten die Betreiber bedeutend mehr Fahrgeld, als wie es auf einer gewöhnlichen DB-BahnVorteilsCARD (BahnCARD) geboten wird. Auch hier machte der Metropolitan-Betreiber - wegen den mangelnden Fahrgästen - Pleite und durften den rollenden Laden schließen. Die silbernen Reiljetzüge werden inzwischen anderweitig eingesetzt.

Der Westbahnexpress - die neue TS-Zugserie bei der ÖBB als Privatbahnlinie 

Bilderquelle: Aus dem Internet, da wir keine eigenen Bilder davon haben.

Auch die Betreiber - welche den BLX (Berlin-Leibzig-Express) - bestehend aus Waggons, welche auch nur für den Nahverkehr angedacht sind - führen, sollen ebenso von den Fahrgästen Fahrgeld abzocken, als die 50%-Bahncard bietet.

Diese Betreiber welche den Westbahnexpress, sowie auch den BLX führen, werden auch ihren Ruf verlieren, weil diese auch nicht in der Lage sind, Behinderte Personen zu transportieren; weder unentgeltlich noch zum sechstel Fahrpreis einer normalen DB/ÖBB-Vollpreisfahrkarte.

Wenn diese Betreiber Ihr rollendes Geschäft weiterhin betreiben wollen, sollten diese wenigstens den Fahrpreis billiger machen als eine ÖBB-Halbpreisfahrkarte; nur somit könnten diese bedeutend mehr Fahrgastzuwachs bekommen und diese provatisierten Zuglinien weiterführen.

Auch sollten Privatbetreiber alle behinderten Fahrgäste - mit dementsprechenden Bereichtigtenausweis und der dazugehörigen Jahreskarte unentgeldlich- oder zum sechstel Fahrpreis - einer Vollpreisfahrkarte gegenüber - befördern; letzt wäre es besonders im ÖBB-Bereich z.B. im Westbahnexpress sehr wichtig.

Eine Tageskarte kostet bei der ÖBB das selbe wie zwei Einzelfahrscheine und eine Wochenkarte dasselbe wie fünf Einzelfahrscheine und dass alles im ÖBB-Bereich.

Wer solche Fahrausweise für den Verkehr INNERHALB von Verkehrsverbund Salzburg bzw Linz löst, bekommt den Stadtverkehr - z.B. auf den Tageskarten - nur für 2 Euro mehr (Vorteilskarteninnhaber (vorallen Dingen jene mit VC-Spezial) bekommen diese nur für 1 Euro mehr).

Mit Wien, Graz, Innsbruck usw. ist es uns noch ungewiss, wie es da und dort mit Lösen von Tages- und Wochenkarten aussieht.

Es wird angeraten, die ÖBB-Fahrausweise aus den ÖBB-Automaten zu lösen; denn am Schalter sind diese etwas teurer.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung