. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


  Startseite
  Archiv
  Bergisches-Z am Oarsch - oder???
  Reaktivierung der Bielefelder Kreisbahn
  bessere Fahrpreise
  Sennestadtbahn wird Zwickauer Vorbild
  Streckenverlaufspläne für die neue Sennestadtbahn
  Stuttgart 21 - Es geht auch anders
  Altes ÖBB-Logo komm bitte wieder zurück
  Die Br-4010-Transalpino kommt nach NRW
  Gleichnamige E-Mailadresse wird geschlossen
  Vandalen klauen Klomuscheln bei der Kreisbahn
  Salzburger-Land zu Deutschland
  Grenzwandersteige zwi.Bayern & Österreich
  Sbg.Kreisbahn als Straßenbahn oder U-Bahn ?
  Westbahnexpress - bleibt dieser erhalten?
  Schließfächer müssen bleiben!!!
  Korridorzug nach Lienz
  Neue Züge für RRX und HSX / SHX
  Rosenheimer Kurve wird verändert
  Nürnberg verändert
  Linz verändert
  Dessau verändert
  RETTET DEN KLETTERSTEIG im Weißbachtal
  Düwagstraßenbahnwagen N8 fährt wieder
  S-Bahn S3 verkehrt zwischen Bischhofsh. und BGD
  Alpenbayernschiene (Verschiedenes)
  Sennebahn - Schnell an den Fahrgästen vorbei
  Die Sennebahn zur Senne-S-Bahn machen
  A-Unfertig
  Zur S3 im BGL-Gebiet (Bahn zu d. Menschen bringen)
  Regional-S-Bahn OWL
  Sennestadtbahn kommt, 135ger nach Brackwede Bhf
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Arbeitskreis ergründen
  135ger Bus als Obus - Strom für Sennestadtbahn
  Bahn-Steig-OWL - Die OWL-Schiene
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Sauber – leise – O-Bus
  Stilleben auf der A40 (Ruhrschnellweg)
  Regionalstadtbahn als Ersatz für S7 Solingen
  Startprojekt für den RheinRuhrExpress
  Der Rhein Ruhr Express kommt
  Kein Transrapid für das Ruhrgebiet
  #Rail2009 Teil 1
  #Rail 2009 Teil 2
  ÖPNV zwischen Hagen(Riegsee) und Murnau:
  Ammergaubahn:
  ASTaxi in Murnau sind sehr wichtig
  Partnach-Stausee - Stop d.Sintfluten in Partanum
  TV: hr3 Reisewege: Vorschläge für den Wienerwald
  Wichtige Wiederbelebung: Treppenwege zum Eckbauer
  Rheinsteig und Burgenweg-Klettersteig
  Klettersteig: Pater und Nonne
  Stufenwege Klettersteige Hönnetal u. Lethmathe
  Stadtbahn zw. Dröschede und Ho-Elsey - Okey ?
  Vergrößerte Streckenpläne Iserlohn-Hemer
  Hönnetalbahn als Alpinenbahn soll leben
  Rettet das Bergische Z
  Rettet die Gleistrasse in Iserlohn-Menden
  Erhalt d. Geislinger Steige, trotz dem Bau S21
  Innsbruck: Alte Straßenbahn nicht ausmustern
  ALLE Flaschen müssen Pfandpflichtig sein
  Nikolaus und Krampus - BUNDESWEIT !!!
  Impressum
  Gästebuchordnung
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Bessere Fahrpreise
   Rettet in Stuttgart den Kopfbahnhof





http://myblog.de/pro-bahn-und-klettersteig

Gratis bloggen bei
myblog.de





 RETTET den Klettersteig zum Paul-Gruber-Haus

 Eine Bushaltestelle muß her,  der Wanderpat wieder hergerichtet und stellenweise mit Stufen versehen und u.U. auch das Drahtseil saniert

WIR WOLLEN DEN KLETTERSTEIG BEHALTEN !!!

auf denen läuft es sich besser als auf der stinklanggweiligen Autobahn (Wirtschaftsweg) !!!

Bezirk Bad Reichenhall-Schneizlreuth

Bushaltestelle Wegscheid für die Buslinie 26 (Li 9526)sollte UNBEDINGT an einer günstigeren Stelle angelegt werden 

Es wäre sinnvoll, die Haltestelle >Weinkaser-Abzweigung< Entweder zu verlegen oder eine weitere Haltestelle anzulegen.
Die Haltestellen >Weinkaserabzweigung< sind auf unlogischster Weise angelegt. Haltestellle B ist mit A zuweit auseinander und Haltestelle B wäre vom Klettersteig (Richtung PG-Haus) – schwer erreichbar; darum sollte man unbedingt  zwei weitere Haltestellenteile C & D >mit dem neuen Namen >Wegscheid< an dieser Stelle anlegen, wo auch dicht in der Nähe der Klettersteig - Richtung Paul-Gruber-Haus - beginnt, welche anfangs auch (mit Drahtseilabschnitt) den Westhang über der Bundesstraße zwischen Ramsau und Inzell verläuft, Richtung Gruberhaus (s. Kartenausschnitt im eingekreister  Bereich).

Der Beginn des Zubringerweges zum Klettersteig (Schmaler Pfad) wäre an eines der beiden Parkplätze unterhalb der Felsnadel mit dem Namen >Stoanana Adler< mit jenen Motiv (s.3.Bild zu diesem Thema) und wo auch die Straßeneinmündungen sich befinden, auf die Thumseestraße, Richtung Thumsee.

Dieser Klettersteig solle selten begangen werden, und es wäre zu befürchten, wenn dass so weiter geht, dann könnte dieser – wie eine selten genutzte Bahnstrecke – dicht gemacht werden, (wie es mit dem Schmalwanderweg zu den Weisbachquellen und zum Teufelsloch (Lattengebirge) gemacht wurde, wobei weiterhin Wert gelegt wird, ihn wieder neu zu gestalten, mit einem Verlauf DURCH die Lattengebirgs-Weißbachklamm hindurch). Auch der Erwähnte Klettersteig zum P.G.Haus sollte mal verschönert und einladend ausgestaltet werden.

Im Bereich oberhalb des Drahtseilabschnittes ist der schmale Weg mit Gras zugewachsen und sollte dringenst gemäht und ausgebaut werden.
Nur so kann – vor allen dingen, wenn der ÖPNV direkt am Wegeingang halten könnte – dieser des öfteren genutzt werden; auch der Bus könnte bedeutend mehr an Bergsteiger-Fahrgästen gewinnen.

Auch die Buslinie 26 könnte öfters verkehren, als wie hierbei auf dem Fahrplan erwähnt und zu Zeiten, wo nicht so viele Busse fahren können, AnrufSammelTaxis eingerichtet werden (genaueres s. vorvoriges Thema oben).

Auch weitere Wanderwege würden an der Stelle, wo die Bushaltestelle >Wegscheid< angelegt werden sollte, kreuzen, wie der SalinenSoleleitungsweg mit dem Verlauf zwischen Bad Reichenhall und Traunstein.

Im Bereich zwischen dem Autotunnel und der vorhandenen Bushaltestelle B (für Busfahrten Richtung Bad Reichenhall) verläuft der Salinen-Soleleitungsweg sehr romantisch und sogar auch stellenweise über die Laufstege an den Felswänden entlang; in der Tunnelnähe bzw. gegenüber der Antonius-Bergkapelle verläuft dieser auch über einer langen Treppe (Himmelsleiter) und ein Informationshäusl mit Brotzeitbereich befinden sich da ebenso in der Nähe, oberhalb am Ende der langen Treppe.  (Bilder werden demnächst erscheinen).

Ab der Bushaltestelle >B< sollte der Salinen-Soleleitungsweg unbedingt wieder neu ausgebaut und stellenweise neu angelegt werden. Romantisch wäre es, wenn dieser ebenso als Laufsteg entlang der Felswand über der Bundesstraße verlaufen würde.

Später mehr darüber.

Sollte die Haltestelle A bleiben, sollte man auch hier - wie bei Haltestelle B - einen bestuften Verbindungsweg zwischen Bushaltestelle und Salinenweg anlegen.

 

Bundesstraßendreieck Weisbachtal - Wegscheid: der Straßenverlauf auf dieser Skizze stimmt mit dem orginalen längst nicht überein, aber hier sieht man die vorhandenen Haltestellen und die zukünftigen haltestellen. Die vorhandenen Haltestelle B muß doch bleiben, von da aus verläuft ein steiler Zubringerweg in die darunterliegende Weisbachklamm hinab. Auch hier wird auf der gegenüberliegende Seite einen Haltestellentafel mit Halteeinbuchtung erwünscht.

Rote Linie = Klettersteig. Der eigentliche Klettersteigabschnitt mit dem durchgängigen Drahtseilabschnitt, wäre nur ein kurzes Stück von ca. 100 Meter, entlang einem steilen teilweise felsigen Abhang über der Bundesstraße 305 entlang, wobei an einer Stelle für ca 5 Meter länge bammelig ausschaut und besondere Trittsicherheit empfohlen wird. Im anderweitigen Rest-Wegebereich verläuft der schmale Weg mit einer Breite von nur einer Schuhlänge normal weiter, da und dort weiterhin kurze Stellen kommen, wo der Weg mit Drahtseilgeländer an der Hangseite bestückt ist. Oberhalb vom 100 meter langen Drahtseil-Wegabschnitt  und im Bereich der Wegegabelung verläuft der Weg / die Wege mit Gras verwuchert, wobei dringliche Sanierung angedacht sei.

 

 Der Stoanana-Adler (Bild) wäre vom Bundesstraßendreieck Weisbachtal - in dem Straßenmündungsbereich in Tunnelnähe - sehr deutlich am Nordhang zu sehen. Direkt unterhalb des Naturdenkmales an den Parkplätzen - im Bereich der Straßenkilometrierung >Bayern ST 2101 / Abschnitt 100 / Station 0,010< gehört die neue Bushaltestelle angelegt. Dieses mal sollte entlich mal die jeweilige Haltebucht und die dazugehörige Bushaltetafel an den jeweiligen Straßenrand direkt gegenüber angelegt werden, wie es sich gehört.

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung