. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


  Startseite
  Archiv
  Bergisches-Z am Oarsch - oder???
  Reaktivierung der Bielefelder Kreisbahn
  bessere Fahrpreise
  Sennestadtbahn wird Zwickauer Vorbild
  Streckenverlaufspläne für die neue Sennestadtbahn
  Stuttgart 21 - Es geht auch anders
  Altes ÖBB-Logo komm bitte wieder zurück
  Die Br-4010-Transalpino kommt nach NRW
  Gleichnamige E-Mailadresse wird geschlossen
  Vandalen klauen Klomuscheln bei der Kreisbahn
  Salzburger-Land zu Deutschland
  Grenzwandersteige zwi.Bayern & Österreich
  Sbg.Kreisbahn als Straßenbahn oder U-Bahn ?
  Westbahnexpress - bleibt dieser erhalten?
  Schließfächer müssen bleiben!!!
  Korridorzug nach Lienz
  Neue Züge für RRX und HSX / SHX
  Rosenheimer Kurve wird verändert
  Nürnberg verändert
  Linz verändert
  Dessau verändert
  RETTET DEN KLETTERSTEIG im Weißbachtal
  Düwagstraßenbahnwagen N8 fährt wieder
  S-Bahn S3 verkehrt zwischen Bischhofsh. und BGD
  Alpenbayernschiene (Verschiedenes)
  Sennebahn - Schnell an den Fahrgästen vorbei
  Die Sennebahn zur Senne-S-Bahn machen
  A-Unfertig
  Zur S3 im BGL-Gebiet (Bahn zu d. Menschen bringen)
  Regional-S-Bahn OWL
  Sennestadtbahn kommt, 135ger nach Brackwede Bhf
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Arbeitskreis ergründen
  135ger Bus als Obus - Strom für Sennestadtbahn
  Bahn-Steig-OWL - Die OWL-Schiene
  PRO-O-BUS = PRO-UMWELT / Sauber – leise – O-Bus
  Stilleben auf der A40 (Ruhrschnellweg)
  Regionalstadtbahn als Ersatz für S7 Solingen
  Startprojekt für den RheinRuhrExpress
  Der Rhein Ruhr Express kommt
  Kein Transrapid für das Ruhrgebiet
  #Rail2009 Teil 1
  #Rail 2009 Teil 2
  ÖPNV zwischen Hagen(Riegsee) und Murnau:
  Ammergaubahn:
  ASTaxi in Murnau sind sehr wichtig
  Partnach-Stausee - Stop d.Sintfluten in Partanum
  TV: hr3 Reisewege: Vorschläge für den Wienerwald
  Wichtige Wiederbelebung: Treppenwege zum Eckbauer
  Rheinsteig und Burgenweg-Klettersteig
  Klettersteig: Pater und Nonne
  Stufenwege Klettersteige Hönnetal u. Lethmathe
  Stadtbahn zw. Dröschede und Ho-Elsey - Okey ?
  Vergrößerte Streckenpläne Iserlohn-Hemer
  Hönnetalbahn als Alpinenbahn soll leben
  Rettet das Bergische Z
  Rettet die Gleistrasse in Iserlohn-Menden
  Erhalt d. Geislinger Steige, trotz dem Bau S21
  Innsbruck: Alte Straßenbahn nicht ausmustern
  ALLE Flaschen müssen Pfandpflichtig sein
  Nikolaus und Krampus - BUNDESWEIT !!!
  Impressum
  Gästebuchordnung
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Dorfstraßenbahn Gmunden
   SALZBURGer STADTBAHNproblem
   Bessere Fahrpreise
   Rettet in Stuttgart den Kopfbahnhof





http://myblog.de/pro-bahn-und-klettersteig

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bahn-Steig OWL

Die Internetzeitschrift Bus, Bahn und Bergwanderwege in dieser Gegend. 

  • Regional-S-Bahn sollte wirklich mal bald kommen

s.Zsatzseite > Regional-S-Bahn OWL <

  • Sennebahn,

Sennebahn bräuchte dringest weitere Bedarfs-Zwischenhaltestellen und auch ins Regional-S-Bahnnetz eingebunden.

  • Sennebahnverlängerung bis zum Paderborner Flughafen – engegengesetzt via Herford und Bünde nach Rhaden – Uchte oder Bremen.
  • Haller Willem bräuchte dringest weitere Bedarfs-Zwischenhaltestellen und auch ins Regional-S-Bahnnetz eingebunden. Eine Verlängerung via Bielefeld-Ost, Oerlinghausen, Lage, Barntrup und weiter via Arzen nach Hameln wäre ebenso wichtig.

Über die Nebenstreckenbahnen wird der Bericht noch erstellt.

  • Regiotram durch Gütersloh und der TWE entlang wäre auch wichtig, wie eine Regiotram zwischen Bielefeld und Münster und zwischen Beckum und Münster.
  • Münster wäre an das Regiotramprojekt interessiert, Bericht wird noch erstellt. Es kann noch etwas dauern, da Ortsbegehungen und Infoerwerb noch nicht vollendet sind.
  • Einen Straßenbahnverkehr in Münster hat es nur dann Sinn, Hand und Fuß, wenn diese auch entlang der Eisenbahnstrecken in die Region geführt werden, ansonsten wären Busse besser geeignet, da diese flexibel sind.

Straßenbahn hatte es früher da gegeben, aufgrund, da sie auf Schienen gebunden ist konnte diese den Staus nicht ausweichen.

In Bielefeld war das gleiche geplant, diese blieb doch noch erhalten, weil Interesse bestand, Diese in der Innenstadt einzutunneln.

Der Tunnel wurde mit Ach und K R A C H  noch gestattet, ansonsten würden nur noch Busse in Bielefeld verkehren.

 

Schienen am Himmel

O-Busse sind besser als Straßenbahnen.

In Solingen und in Salzburg war der Straßenbahnverkehr in der jeweiligen Innenstadt nur EINGLEISIG machbar, besonders in Salzburg. In Salzburg konnte die eigentliche Innenstadt/Altstadt (westlich der  Salzach) - ob von der Straßenbahn, oder vom Bus - nur in EINER Richtung angefahren werden (diese wäre vom Hauptbahnhof direkt in die westliche Altstadt- unterhalb der (sogenannten Sparren)Burg). Zumindest ist es auf der Stammstrecke so. wobei die Touristen, welche entgegengesetzt (Richtung Hauptbahnhof) befördert werden wollen, über die Salzach-Staatsbrücke bzw. Mozartsteg (Fußgängerbrücke) die Salzach überqueren müssen zum Makartplatz um da in den Bus einzusteigen.  

In Solingen war es auch nicht anders gewesen, somit wurden in beiden Städten die Straßenbahn zu O-Bussen ausgetauscht.

In Salzburg fuhren Straßenbahn und O-Bus zwar eine zeitlang gemeinsam, aber nur für einen Monat zwischen dem 1.Oktober und dem 5.November 1940.

Wie es in Solingen der Übergang war ist mir noch unbekannt. Sollte mir es bekannt werden, werden Sie auf dieser Homepage informiert, Eine Mitteilung in das Gästebuch wäre sehr erwünscht. danke.

Es wäre anzuraten der Umweld zurLiebe, alle innenstadtbetriebene Buslinien zu O-Buslinien umfunktionieren zu lassen, besonders in Hagen (Ruhr), Wuppertal, Hamm, Osnabrück und Münster.

In Bielefeld wären auf folgenden Linien die O-Busse und Duo-Busse: Linie 21/22, 25/26, 135 und 138 möglich und wichtig, da zumindestens DIESE Linien bzw. Doppellinien zusammengefast auf  den 10 Minuten Takt.

Obusverkehr z.B. wie hier am Busbahnhof Jahnplatz. O-Buslinie 25 auf der Fahrt Richtung Kesselbrink - Baumheide

  • Bielefeld

Sennestadtbahn wird hoffentlich kommen

(Bericht wird noch erstellt) Kurzgefasster Artikel: Diese Linie soll zwischen Hauptbahnhof und Sennestadt – mit dem Verlauf über die Sennebahn – erfolgen. Zwischen Bahnhof Sennestadt-Eckartsheim (Dieser wird meistens als >Bahnhof-Kracks< oder >Krackser-Bahnhof< bezeichnet) und Bi-Hauptbahnhof werden jedenfalls weitere Zwischenhaltestellen angelegt nach BOStrab. Diese wären: Schulzentrum-Senne, Glashofsiedlung, Südring, Oetkerwerke und Bi-Mitte >Am-Zwinger<.
  • Die Haltestelle Windelsbleiche-Buschkampstraße und Brackwede-Süd  soll erhalten bleiben, aber die Züge werden nur bei bedarf anhalten

    Wo die Regiotram mit den Zügen des kompletten Sennebahnverkehrs (Regional-S-Bahn Linie S1) sich verknüpfen werden ist noch unklar, dieses wird entweder ebenso am Krakser Bahnhof oder Haltestelle Windel- Buschkampstraße stattfinden. Die Züge der Sennebahn werden jedenfalls als Eilzug ohne Halt zwischen Sennestadt bzw. Windel-Buschkampstraße und Brackwede Bahnhof durchfahren.

    Die Regiotram wird durchschnittlich alle 15 Minuten verkehren. Zusätzlich verkehrt der 37ger Bus zwischen Sennestadt Mitte und Eckartsheim (Verl) dieser verküpft sich am Krackser-Bahnhof mit der Sennebahn. Es bestehe Umsteigemöglichkeit mit kurzem Aufenthalt zwischen dem Bus und der Regional-S-Bahn S1 Züge der Sennebahn Richtung Bielefeld.

 

Auf diesem Linienplan sind nur die wichtigsten Buslinien eingetragen. Weitere Buslinien, wie z.B. Linie 82, 83 usw. wäre hier kein Platz auf der Karte. Aber dieser würden wie gehabt - bis Brackwede Hauptstraße - die vorhandenen Strecken verkehren; wie es zum Bahnhof weiter geht, wird sich schon heraus stellen. 

Außerdem kann man auch sehen, dass entlang der Sennebahn (dünne rote Linie) - ab dem Krackser-Bahnhof Richtung Süden weitere Zwischenhaltestellen vorgeschlagen sind und hier nur der Zug bei Bedarf anhalten wird (außer Krackser- und Schloß Holter Bahnhof). Bei einem durchschnittlichen Halbstundentakt könnte man es so einrichten, dass eines der beiden Fahrten pro Stunde und -Richtung, jeweils ein Eilzug sein könnte (Express-S-Bahn) wie bei der Ravensberger-Bahn zwischen Bi-Ost und Lage es eingerichtet wurde. Der Eilzug würde nur jeweils 1 mal in den größeren Ortschaften anhalten.

In Schloß Holte sollte - entlang der Bahnstrecke - zusammengefasst vier Haltepunkte vorhanden sein (s.Liniennetzplan); mehr darüber s. ganz unten.

Ausführlichen Bericht über die Sennebahn wird noch erstellt.

a

Buslinie 135 verkehrt bis Brackwede Bahnhof.

Es war zu Urzeiten geplant, die Linie 1 von der Senneschleife in die Reichowstadt Sennestadt zu verlängern, was allwei außi verschoben wurde:

Pro-Train & Klettersteig - >alle machen mit< wäre der Meinung, dass das Verlängern der Linie 1 sinnlos wäre, dafür den Schienenverkehr einer Regiotramlinie zwischen Bielefeld-Hauptbahnhof und Sennestadt Mitte über die Sennegaubahn verlaufen zu lassen, dafür den Bus Li. 135 bis Brackwede Bahnhof. zu verlängern.

Nach einer Einwohnerbefragung in Sennestadt und weitere Informationen stellte es sich heraus, dass die meisten Fahrgäste nur zwischen Sennestadt und Brackwede Hauptstraße verkehren; hierbei wäre eine umsteigefreie Beförderung erwünscht, denn das Umsteigen an der Senneschleife bringt auch sehr viel Beschwerden, wie z.B. dass man lange auf die Bahn warten muß oder der Bus kommt an der Senneschleife erst dann an, wenn die Bahn abfähet und oft muß man 20 Minuten warten.

Nach einer Einwohnerbefragung in Sennestadt und weitere Informationen stellte es sich heraus, dass die meisten Fahrgäste nur zwischen Sennestadt und Brackwede Hauptstraße verkehren; hierbei wäre eine umsteigefreie Beförderung erwünscht, denn das Umsteigen an der Senneschleife bringt auch sehr viel Beschwerden, .

Nach einer Einwohnerbefragung in Sennestadt und weitere Informationen stellte es sich heraus, dass die meisten Fahrgäste nur zwischen Sennestadt und Brackwede Hauptstraße verkehren; hierbei wäre eine umsteigefreie Beförderung erwünscht, denn das Umsteigen an der Senneschleife bringt auch sehr viel Beschwerden, .

Eine Busverbindung bis dicht zum Brackweder Bahnhof heran, wäre ebenso sehr wünschenswert. Hier könnten die Fahrgäste direkt in die Regional-S-Bahn Richtung Halle-Osnabrück und Richtung Gütersloh umsteigen, ohne den weiten Umweg über Bielefeld machen zu müssen bzw. den weiten Fußweg (besonders im Dunkeln) machen zu müssen. Bloß eine Banhofsmodernisierung wäre wünschenswert. Es wird vorgeschlagen; im Bezug der Bahnhofsmodernisierung, den Bahnsteigbereich komplett zu überdachen und über den Gleisen den ZOB einzurichten. Hier könnten alle Busse aus Brackwede, Sennestadt, Schloß-Holte, QuelleVerl, Friedrichsdorf (Senne) usw. diesen Busbahnhof anfahren. Wichtig wären folgende Buslinien: 80, 82, 83, 94, 95, 123 und 135. Welche Buslinien aus Richtung Quelle- Steinhagen kommend, den neuen Busbahnhof anfahren wird, ist mir noch nicht bekannt, angedacht wären es zumindest die Buslinien 48 und 88. oder eines der beiden Linien.

Am Busbahnhof über den Gleisen bestehe auch bessere Umstiegsmöglichkeit auch für behinderte und ältere Fahrgäste mit den Bahnsteigs-Fahrstühlen und Rolltreppen.

 Damit auch in diesem Bereich leben herrscht, wird auch vorgeschlagen, im Bahnhofsbereich ein überdachtes Einkaufszentrum anzulegen oder Discountermärkte zu errichten.

Eine provisorische Bushaltestellenanlage gibt es schon am Brackweder Bahnhof !!!

Aber komischer weise nur für Reisebusse:

Pro-Train & Klettersteig war empört, dass die Haltestellenanlage immernoch nur für Reisebusse dienen und nicht für Linienbusse.

Pro-Train & Klettersteig legt großen Wert, dass es geregelt wird, beim folgenden Fahrplanwechsel alle Linienbusse, welche noch in Brackwede an Stadtring enden - am Brackweder Bahnhof endstation machen werden, und zwar da, wo die provisorische Haltestellenanlage sich befindet.

Nur das Häus'l, wo die Busfahrer ihre Brotzeit machen, fehlt noch; ein Kontainer würde vorerst auch ausreichen, bis der komplette Bahnhofsbereich - wie vorhin beschrieben - fertiggestellt ist,

Auch die Unterstellbedachungen gegen den Regen fehlt auch noch, aber das dürfte vorerst kein Problem sein.

Hauptsache man kann entlich mal bis Brackwede Bahnhof durchfahren und man braucht nicht mehr so weit zu laufen.

Wie Pro-Train & Klettersteig  bekannt wurde, steigen die letzten Fahrgädte in Brackwede alle an der Normannenstraße aus und die jeweiligen Busse fahren leer zum Stadtring, WOBEI in den Bussen - welche zum Brackweder Bahnhof verkehren - immernoch Fahrgäste drinnen sitzen werden; diese wollen Entweder nach Quelle oder in den Zug umsteigen Richtung Halle - Osnabrück bzw. Gütersloh.

 RE6 sollte wieder in Brackwede halten

Es wird auch vorgeschlagen, das der RegionalExpress RE6 auch hier wieder stündlich halten werden solle. Dafür den Halt in Hamm-Heesen und in dem S-Bahnzeitalter auch in Oelde ausfallen zu lassen.

Schloß Holte

Auch in Schloß Holte heißt es >Man muß die Bahn zu den Menschen bringen und nicht umgekehrt< darum sollte - entlang der Bahnstrecke - zusammengefasst, vier Haltepunkte vorhanden sein (s.Liniennetzplan) vor allen Dingen, weil dieser Ort zu einer Stadt angehoben wurde, sei dieses sehr wichtig. Die Haltestelle >Mozartweg< und >SH-Nord< wären jedenfallas wichtig und ebenso die Haltestelle >SH-Mitte< (Diese wäre eigendlich direkt parallel-verlaufend, neben dem neuen Einkaufszentrum). Bei dem letzten wäre es vorallen Dingen auch sehr wichtig, weil das Innenstadt-Einkaufzentrum vom Bahnhof aus, immerhin viel zu weit entfernt ist. Auch hier wünscht der jeweilige Fahrgast bzw. -Anwohner, umsteigefrei zwischen A und B zu gelangen. 

Auch Liemke braucht eine Bedarfshaltestelle

Der Zug soll bei Bedarf auch da anhalten, wo die Leute herkommen, hinwollen und hin müssen.

Mehr darüber s. Extra Artikel über die Sennebahn, welcher noch erstellt wird.

So wie es hier aussieht, könnte es hoffentlich irgendwann mal in Sieker ausschauen: Die Remiese voll überspannt mit Himmelsschienen; Auch werden hier Solaris-O-Busse vorgestellt, welche auch überall zu empfehlen wären. Wichtig wäre, dass diese auch jeweils einen Hilfs-Dieselmotor haben, mit der Aufgabe, auch lange Strecken ohne externe Stromquelle (Oberleitung) zu fahren (Umleitungsfahrten bzw. oberleitungsfreie Streckenabschnitte zu befahren), diese Solaris-O-Busse sollen jeweils Hilfsdieselmotoren haben, für die vorhinerwähnten Aufgaben.. 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung